StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Hauptquatier von Dunathons Gilde
Do Nov 29, 2012 4:05 am von Sascha Riva

» Hochlord Beelzebub's Festung
Sa Okt 06, 2012 8:50 am von Beelzebub

» Aistus
So Sep 23, 2012 10:39 pm von Jiyu

» Kneipe
Di Aug 28, 2012 8:07 am von Albion Daélwôn

» Onodera Ritsu
Mo Aug 27, 2012 8:59 am von Albion Daélwôn

» Masamune Takano
So Aug 19, 2012 10:29 am von Masamune Takano

» Das Lager der Zirkustruppe
So Aug 19, 2012 5:25 am von Jashin Aesis

» Cordovan Lechdan
So Jul 29, 2012 9:52 pm von Albion Daélwôn

» Jun Paku
So Jul 22, 2012 11:24 am von Dunathon Lirapein

Partner
free forum


Teilen | 
 

 Dunathon Lirapein, Gründer der größten dunkelelfischen Assassinengilde

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Dunathon Lirapein
Gildenmeister
Gildenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Vermögen : 13
Anmeldedatum : 22.07.11
Alter : 21

BeitragThema: Dunathon Lirapein, Gründer der größten dunkelelfischen Assassinengilde   Mi Jul 27, 2011 10:27 am

Eckdaten:

Nachname: >>Lirapein ist mein Nach- beziehungsweise Spitzname, es ist dunkelelfisch und bedeutet 'Einauge', wer mein Gesicht einmal sah, weis, warum ich mich so nenne.<<
Vorname: >>Mein Vorname ist Dunathon.<<
Alter: >>Ich bin stolze 1862 Jahre alt.<<
Geschlecht: >>Ich bin ein Mann.<<
Rasse: >>Ich bin, wie man relativ gut sieht, ein Dunkelelf.<<
Fraktion: >>Der Krieg bringt gute Jobs, unser Geschäft boomt, natürlich bin ich für den Krieg an sich, aber ich denke, dass ich helfen würde, ihn zu beenden, bevor er Dremoria zerstört, schließlich habe auch ich eine Familie.<<
Wissensstand: >>Ich weiß, dass die Konkurrenz Taisia umgebracht hat und ich finds Scheiße, den Auftrag hätte man auch uns geben können.<<
Sexuelle Gesinnung: >>Ich hab ne Freundin, zwei Kinder, ein Mädchen und nen Jungen.... Ich denke mal ganz stark, dass ich mich für Frauen interessiere.<<
Begabung: >>Schatten oder auch Finsternis genannt. Viele meinesgleichen haben diese Begabung.<<

Elementare Informationen:

Kampfstil: >>Ich bin Assassine, kann aber auch mit Scimitaren umgehen, dann benutze ich für gewöhnlich zwei davon.<<
Erfahrung: >>Ich leite seit über 1000 Jahren eine Assassinengilde und ich bin der beste, den man kriegen kann. Ich bin absolut lautlos, unglaublich geschickt und ziemlich erfahren, ich habe etwa 6000 Aufträge hinter mir.<<
Inventar: >>Öhm... zehn Messer, 5 Dolche, zwei duzend Wurfsterne, 5 bis 10 Flaschen mit Gift, acht bis zehn Wurfmesser, zwei Scimitare, ein kürzeres und ein etwas längeres, beide aus Schattenstahl, diverse Fernkampfwaffen, häufig etwas Geld und Nahrung und Wasser für ein paar Tage.<<
Besonderer Besitz: >>Ein magisches Messer, jedoch liegt es die meiste Zeit zuhause, ich benutze es nicht gern.<<
Begleitende Wesen: >>Ich habe kein Reittier, aber meine Familie betreibt schon seit Jahren eine Katzenzucht, mein Kater, Greebo, ist mit einer Schulterhöhe von einem Meter dreißig schon fast eine Großkatze und ich bin nicht mal einen Kopf größer als er... Das Vieh ist mehr oder minder wahnsinnig.<<

Körperdaten:

Körperbau: >>Ich zeige leichte Anzeichen von Muskulösität, bin aber alles in allem eher drahtig, ich hab mich etwas runtergehungert, um noch leichter als eh schon zu sein, also bin ich eigentlich sogar zu dürr.<<
Körpergröße: >>Ich bin einen Meter und 46 Zentimeter groß, aber hier gilt: Klein aber Oho.<<
Gewicht: >>Ich wiege etwa 30 Kilogramm, ich weiß, das ist viel zu wenig, aber was soll ich tun, ich muss leicht sein, um mich an den überhängenden Wänden hochquälen zu können, bei meinesgleichen ist das wichtig.<<
Bild:
Spoiler:
 
>>Ich bin ziemlich kleinwüchsig und dünn, trage immer einen Mantel, dessen Kapuze mein missgestaltetes Gesicht verbirgt. Am rechten Handschuh fehlt ein Finger, weil darunter auch der wirkliche Finger fehlt und mein schwarzes Haar, dass mein Gesicht früher umwallte, ist einer hässlichen Glatze gewichen, nein, ich bin nicht schön, im Gegenteil, ich bin hässlich und abstoßend.<<
Besondere Merkmale: >>Ich habe dutzende von Narben, meine rechte Gesichtshälfte ist von einer hässlichen Brandwunde verunziert, aber das Auge ist noch wirklich gesund und das ist auch gut so, denn das linke hat man mir aus dem Kopf geschnitten, bei meinem fünften Auftrag jemals glaube ich. Meine Haare sind einer vernarbten Glatze gewichen, mir fehlen beide kleinen Zehen und der rechte Ringfinger.<<

Persönlichkeit:

Besondere Persönlichkeitsmerkmale: >>Ich leide unter Paranoia, Platzangst und unter panischer Angst vor zu starkem Licht.<<
Familiäres: >>Ich habe eine Geliebte, Janina, sie ist fast so alt wie ich und eine Kriegerin, sie hat nichts gegen meinen Job und liebt mich, hat aber während der Arbeit mal versucht, mich umzubringen, sie hatte mich einfach nicht erkannt. Wir haben zwei Kinder, Sintoras und Alisha, sie wollen in unsere Fußstapfen treten, beide sind aufgeweckt und klug, ich denke, dass sie sich gut machen werden, Sintoras ist 18, Alisha 12.
Mit meinem Bruder Ninolim habe ich nicht mehr wirklich viel am Hut, er ist 80 Jahre älter als ich und Soldat, er hat einen Gehirnfehler, der ihm verkrüppelte Gefühle beschert hat. Er hat unsere Eltern ohne mit der Wimper zu zucken ermordet, weil dies sein Befehl war, ich hasse ihn mehr oder minder.
Meine Eltern sind beide tot, sie wurden von meinem Bruder ermordet, ich war 3 Jahre alt, das hat seine Spuren bei mir hinterlassen, bis heute bin ich deswegen eine richtige Arschgeige. Dazu werde ich später noch mehr erläutern.
Meine Zwillingsschwester Lydia hat die Familienzucht fortgeführt, sie hat mein Verrücktes Vieh, Greebo, gezüchtet. Sie ist außerdem Heilerin, ich liebe sie fast so sehr wie meine Janina.<<
Geschichte:
>>Wie ich schon erwähnte, wurden, als ich drei Jahre alt war, meine Eltern von meinem eigenen Bruder ermordet. Ich war dabei damals und ich erinnere mich noch ziemlich gut an den Tag, auch wenn ich noch so klein war. Und noch heute habe ich Alpträume deswegen, ich kann manchmal Nächte lang nicht schlafen, schließlich war ich noch ganz klein, ein unschuldiges Kind, das noch nicht einmal richtig verstand, dass es so etwas wie den Tod überhaupt gab.
Aber an dem Tag wurde alles anders, unsere Mutter war in Lydias und mein Zimmer gekommen und hatte uns gesagt, wir sollen uns im Schrank verstecken. Wir verstanden nicht, aber sie wirkte so panisch, dass wir einfach auf sie hörten, Lydia kuschelte sich an mich, sie hatte gezittert, während wir durch den Türschlitz das Geschehen beobachtet haben. Mein Bruder war in den Raum gekommen, Blut klebte an seiner Rüstung, der Rüstung, die er seit ca. drei Jahren trug, er lächelte eiskalt und er schien Spaß zu haben. Mutter hatte sich umgedreht und ihren Dolch gezogen, aber zu spät, er hatte sie noch bevor sie etwas tun konnte, geköpft und dann umgeblickt. Kurz hatte sein Blick den meinen gestreift, aber er hatte mich nicht bemerkt, zum Glück, das hätte ziemlich böse für mich enden können. Ich hatte Lydia an mich gedrückt und erst als unser Bruder das Zimmer verlassen hatte, wagte ich wieder, zu atmen. Ich spürte, dass meine Zwillingsschwester zitterte, sie schluchzte leise und drückte sich an mich, ich roch Angstschweiß, roch die Tränen und den Schmerz, meine Schwester hatte alles verloren und ich war, was ihr noch geblieben war, mit drei Jahren. Ich war mit ihr erst nach Stunden wieder raus gekommen und hatte die Leiche unserer Mutter mit einem Tuch bedeckt, damit Lydia es nicht sehen musste, es tat weh, meine Schwester weinen zu sehen und ich hasste Ninolim einfach nur dafür, meine Eltern getötet und Lydia zum weinen gebracht zu haben. Sie hatte auch danach lange Zeit danach nicht gegessen oder geschlafen, so miserabel ging es ihr.
Als ich alt genug war, begann ich, das Morden zu trainieren, eines Tages wollte ich einfach Rache für meine Toten Eltern nehmen und meinen Bruder töten, schon mit 60 Jahren gründete ich meine eigene Gilde und beim etwa 200. Auftrag, der einging, hatte ich Glück. Wir sollten meinen Bruder ermorden, was ich natürlich selbst übernehmen wollte, ich war auch schon damals der beste aus meiner Gilde.
Der beste aus der Gilde ja, aber, wie ich schmerzlich feststellen musste, nicht gut genug für meinen Bruder, er bemerkte mich und schnitt mir das linke Auge aus dem Gesicht.
Mein Leben danach war eigentlich relativ ereignislos, ich machte meinen Job, bekam manchmal das ein oder andere ab, wurde einmal gefasst und 2 Wochen lang durchgehend gefoltert und wurde dann schließlich von der Liebe erschlagen. Wörtlich. Wir lernten uns kennen, als ich Janinas Schützling umbringen sollte, sie hatte mich bemerkt und das nächste, was ich danach wahrgenommen hatte, war, dass ich in einer Zelle lag, Janina hatte mich bewusstlos geschlagen und in eine Zelle des Anwesens gebracht.
Die Ironie: Die noch relativ junge Dunkelelfin war es schließlich auch, die mir wieder da raus half und kündigte sogar meinetwegen. Den einen Job zumindest, aber es kam, wie es kommen musste, ich sollte wieder ihren Schützling umbringen und beinahe hätte sie mich dabei umgebracht... Beinahe.
Mittlerweile haben wir zwei Kinder, die wir fast so sehr lieben wie uns gegenseitig. Als Taisia ermordet wurde, nahmen wir relativ unterschiedliche Standpunkte an und haben uns auch schon deswegen gezofft, es hat richtig gekracht, letztendlich hab ich klein bei gegeben...

Positive Charaktereigenschaften: >>Ich bin beinahe skrupellos, hinterhältig, listig, gebe einen Scheiß auf Gesetze und bin allen, die mir wirklich was bedeuten, absolut treu, außerdem mutig.<<
Negative Charaktereigenschaften: >>Ich liebe die Gefahr, habe Angst vorm Licht, leide unter Raumangst und unter Paranoia und ich kann nicht mitansehen, wie viele über einen herfallen.<<
Neutrale Charaktereigenschaften: >>Neugierde.<<

Rassen, mit denen euer Chara sich im allgemeinen gut versteht: >>Ich mag Dunkelelfen, sie sind meinesgleichen, gegen die Elfen von Ishinveyn hab ich generell auch nix, Drachen sind ok, Menschen sind interessant und Zwerge sind gute Saufkumpanen.<<
Rassen, mit denen euer Chara sich im allgemeinen schlecht versteht: >>Hochelfen mit ihren ganzen Regeln, Ikonen und Gesetzen nerven mich einfach nur, Waldelfen sind mir ein Gräuel, Blutelfen gehen mir auf den Sack und Vampire hasse ich einfach nur über alles.<<

Hobbys: >>Kann ich Töten und meine Arbeit meine Hobbys nennen? Ich denke schon.<<
Hassbeschäftigungen: >>Nix machen.<<

Mag euer Chara: >>Meine Arbeit, meine Familie.<<
Mag euer Chara nicht: >>Meinen Bruder, grelles Licht.<<

Stärken:
+Ungewöhnlich leise
+Klug
+Geschickt
+Kann mit so gut wie jeder Waffe umgehen
+Immun gegen fast alle Gifte
+Resistent gegen dunkle/Chaos-/Schattenmagie (usw.) und Krankheiten
+Stark
+Erfahren
+Seine Sinne funktionieren ausgezeichnet (Wenn man von gewissen, durch die lange Zeit als Assasine bedingten Mängeln absieht.)
+Kann Finsternis rufen
+Nachtsicht
+Schnelle Blutgerinnung
Schwächen:
-Auf dem linken Auge blind
-Auf dem rechten Ohr taub
-Eingeschränktes Gefühl im linken Fuß
-Er kann den linken Fuß nicht so besonders gut bewegen
-Draufgänger
-Angst vorm Licht
-Die Sinne können bei zu starken Reizen geblendet werden
-Eingeschränkte Magische Fähigkeiten
-Viele Tiere meiden ihn
-Dunathon reagiert nach Tagelanger Folter auf bestimmte Stoffe allergisch, darunter Alkohol, was ihn ziemlich anpisst.
-Paranoia
-Soziophobie

Eine Situation aus seinem Leben:
Spoiler:
 


Und zu guter Letzt:
Edit: Regeln gelesen


Zuletzt von Dunathon Lirapein am Fr Nov 18, 2011 3:05 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ishinveyn.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Dunathon Lirapein, Gründer der größten dunkelelfischen Assassinengilde   Do Aug 04, 2011 3:10 am

Wow!
Der Steckbrief ist unglaublich genau ausgefühlt und ich würde sagen du hast dich dabei selbst übertroffen.
Ein Riesen grosses ANGENOMMEN!
Nach oben Nach unten
 
Dunathon Lirapein, Gründer der größten dunkelelfischen Assassinengilde
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Leistungsausschluss - Arbeitssuche - EU-Ausländer - Freizügigkeitsrecht zur Arbeitssuche - Sozialleistungsmissbrauch - gewöhnlicher Aufenthalt
» SGB XII - EU-Ausländer nach 6 Monaten SGB XII
» Neues vom Wolf
» Oksa Pollock
» Gundabad-Orkstadt im Norden

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Ishinveyn, Paradise on Earth :: Die Welt Dremoria :: Bewerbungen :: Akzeptierte Bewerbungen-
Gehe zu: