StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Hauptquatier von Dunathons Gilde
Do Nov 29, 2012 4:05 am von Sascha Riva

» Hochlord Beelzebub's Festung
Sa Okt 06, 2012 8:50 am von Beelzebub

» Aistus
So Sep 23, 2012 10:39 pm von Jiyu

» Kneipe
Di Aug 28, 2012 8:07 am von Albion Daélwôn

» Onodera Ritsu
Mo Aug 27, 2012 8:59 am von Albion Daélwôn

» Masamune Takano
So Aug 19, 2012 10:29 am von Masamune Takano

» Das Lager der Zirkustruppe
So Aug 19, 2012 5:25 am von Jashin Aesis

» Cordovan Lechdan
So Jul 29, 2012 9:52 pm von Albion Daélwôn

» Jun Paku
So Jul 22, 2012 11:24 am von Dunathon Lirapein

Partner
free forum


Austausch | 
 

 Eingangsbereich von Menal

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Jashin Aesis

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Vermögen : 0
Anmeldedatum : 25.07.11

BeitragThema: Eingangsbereich von Menal   Sa Nov 19, 2011 10:00 am

Tatsächlich hatte sich der Karawanenführer bereit erklärt, Aesis zur nächstgelegenen Stadt zu bringen. Das ist doch das mindeste, was ich tun kann. Schließlich habt ihr im Alleingang die Banditen besiegt! Dennoch bin ich euch dankbar. Möge Jashin euch und eure Klinge zu zahlreichen Siegen führen, guter Mann. Der Mann sah Aesis kurz etwas befremdet an, wandte dann aber den Blick ab. Seltsam, Krieg steht diesen Leuten sowieso bevor, und ein solcher Segen passt da doch. Oder wollen sie es einfach nicht wahrhaben? Der Mann verabschiedete sich, aber Aesis war schon längst gegangen ohne ihn eines weiteren Blickes zu würdigen. Die Stellen, an denen der Banditenhauptmann ihn getroffen hatten, begannen gerade wieder etwas zu Schmerzen, als Aesis das Gebäude entdeckte, nach dem er gesucht hatte-die städtische Taverne. Im Inneren empfing ihn lautes Gejohle und kaum erträgliche Hitze, die Taverne war gerammelt voll, kein Wunder schließlich war die Dämmerung fast vorüber. Die Leute kamen von der Arbeit und wollten noch etwas Spaß haben. Dennoch hatte Aesis keine großen Probleme an den Tresen zu gelangen, da seine Sense durchaus Aufmerksamkeit erregte. Zwar saßen einige andere Söldner in den Ecken des Schankraums, aber ihre Waffen wirkten bei weitem nicht so ausgefallen. Die meisten wichen vor Aesis zurück, andere bedachten ihn mit düsteren Blicken. Hmpf-als ob sie noch nie einen Dunkelelfen gesehen hätten...
Am Tresen angekommen mietete Aesis von seinem letzten Geld ein kleines Zimmer auf dem Dachboden-sehr spartanisch eingerichtet, aber immerhin mit Fenster und fast keinen Ratten. Oben angekommen sah der Priester auf die Stadt hinab: Sieht so aus als müsste ich mich in den nächsten Tagen doch erneut als Söldner verdingen-um des schnöden Mammons willen. Möge Jashin mir vergeben. Kurz darauf legte Aesis sich auf sein kleines Strohbett und döste ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jashin Aesis

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Vermögen : 0
Anmeldedatum : 25.07.11

BeitragThema: Re: Eingangsbereich von Menal   Mo Dez 12, 2011 9:31 am

~2 Wochen später~

Träge wanderte Aesis die Straße zum Tor der Stadt entlang. Mittlerweile waren 2 Wochen seit seiner Ankunft in Menal vergangen, und er hatte keinen einzigen Auftrag an Land ziehen können. Die Stadtwache hier ist wohl einfach zu gut-oder diese feigen Blutelfen scheuen sich einfach dafür, die Dienste eines echten Kriegers in Anspruch zu nehmen... Er gähnte herzhaft: Ich fürchte es ist an der Zeit, diesen Ort zu verlassen. Sieht so aus als müsste ich mir mein Abendessen selbst erlegen. Es war ziemlic schwül, es herrschte drückende Hitze. Die riesigen Bäume warfen zwar lange Schatten auf den großen Stadtplatz vorm Tor, trotzdem fiel es Aesis schwer, sich zu konzentrieren. Daher bemerkte er die Ansammlung von Elfen-und allen möglichen anderen Arten-erst als das Gebrüll des Ausrufers unüberhörbar wurde. Aesis kam näher und hörte ihm eine Weile zu. Es war offenbar nichts wichtiges, der übliche Tratsch mit dem die Kleinstäder ihre Langeweile vertrieben. Das Ungewöhnlichste war dabei noch die Meldung über einen bekannten Zirkus, der scheinbar in Rorikstead eröffnet hatte. Desinteressiert wandte Aesis sich ab und ging durch das Tor. Er hatte aber keine Ahnung wohin er sich nun wenden sollte-da erinnerte er sich an den Zirkus in Rorikstead. Da er sonst keine anderen Ziele hatte, beschloss er dorthin zu reisen. Hauptsache ich entkomme diesem Klima-hier komme ich noch um. Nachdem er einen Karawanenführer nach dem Weg gefragt hatte machte er sich auf den Weg.

*to be continued*: http://ishinveyn.forumieren.com/t29-rorikstead#56
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Eingangsbereich von Menal
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Eingangsbereich

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Ishinveyn, Paradise on Earth :: Schattenwelt :: Die blutigen Felder :: Menal-
Gehe zu: